Es ist immer wieder ein Klassiker: Streifen. Auch diese Sommer-Saison bleibt uns der Modetrend erhalten. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und Breiten: ob längs, quer, schmal oder breit, mehrfarbig oder monochrom, gerne auch gemixt. Die grafischen Linien sind ein richtiger Trend-Dauerbrenner, den ihr euch auf jeden Fall zulegen müsst.

Streifen: Dickmacher oder Schlankmacher?

‚Querstreifen machen dick‘ – diese Mode-Regel kennt wohl jede Frau. Doch trifft sie auch wirklich zu? Jein. Denn im Endeffekt kommt es auf das Gesamtoutfit an. Wer etwas mehr auf der Hüfte hat, sollte grndsätzlich eher zu einem Muster mit dünnen Streifen und größeren Farbflächen greifen. Ein langer Pulli oder ein Cardigan, über ein gestreiftes Shirt oder Kleid gezogen, kaschiert übrigens auch. Was auch immer gut ankommt und jeder Designer liebt: ein Mix aus Längs und Querstreifen. Längsstreifen schummeln ein paar Zentimeter an den Beinen hinzu, man wirkt also schlanker, und dezent platziere Quersteifen bilden dazu einen schönen Kontrast, ohne Extrapfunde draufzuschlagen. Bei Streifen sollte Frau sich jedoch eines bewusst sein: Sie sind und bleiben ein auffälliges Mode-Statement – man sollte sich also vor dem Kauf gestreifter Mode Gedanken machen, welches Körperteil man wirklich betonen möchte.

Streifen-Look im Alltag

Diesen Sommer ist das Streifenmuster besonders präsent. Dabei muss es nicht immer nur ein Streifenteil sein, sondern gerne auch der All-Over-Look. Dicke Streifen werden mit Dünnen kombiniert. Längsstreifen mit Querstreifen. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Wenn Sie zu einem Star in Stripes werden möchten, dann sollten Sie beim Styling allerdings eines beachten: So schön Accessoires auch sind – wenn Sie bei Ihrem Look voll auf Streifen setzen, verzichten Sie bei den Accessoires auf weitere Muster. Greifen Sie stattdessen lieber zu einfarbigen Schuhen oder Taschen, damit ihr Streifen-Look auch voll zur Geltung kommt.

Streetstyle oder Elegant – der Streifen-Look kann alles

Schwarz-Weiß-Streifen gehen natürlich immer. Entweder im lockeren Streetstyle mit einer Jeans oder für den romantischen Sommerlook einen verspielter Midi-Rock in Kombination mit einem schwarz-weiß-gestreiftem Oberteil. Den Black & White Look kann man natürlich auch mit einem tollen Statement-Piece aufpimpen. So können zum Beispiel knallfarbige Schuhe oder eine auffällige Tasche ein perfekter Eyecatcher sein.

Blusen mit Streifen sind diesen Sommer der Hit! Ob im Büro oder in der Freizeit – man sieht damit immer perfekt gestylt aus. Ein paar Sneakers oder Boots dazu – mehr bedarf es nicht. Auch an Kleidern bilden Streifen die perfekte Linie und peppen jedes Kleid auf! Wer es Casual mag, trägt die Ringel einfach auf einem locker sitzenden Kleid. Im Office darf das Streifenkleid auch gerne taillenbetont sein. Für die Farbenfrohen unter uns: Streifen gibt’s natürlich nicht nur einfarbig, sondern auch in bunt! Traut euch! So kann kann man ganz schnell einen langweiligen Look mit einem farbigen Streifen-Oberteil aufpimpen.

Modebloggerin Designdschungel macht es vor:


Sie trägt ein weißes Leinenkleid mit dünnem Streifenmuster. Dazu ein paar weiße Sneakers und als Eyecatcher eine Lila-Umhängetasche. Ein paar goldene Armbändchen und eine Sonnenbrille machen lassen den Look lässig und sommerlich wirken.

Oder ihr macht es so wie ItsAlix :


Ein toller Streetstyle-Look für einen gemütlichen Einkaufsbummel in der Stadt. Ein schwarz-weiß gestreifte Bluse und dazu eine Trackpants kombiniert. Dann noch ein paar Badeschläppchen, die im übrigen gerade auch voll im Trend sind. Ein Kette betont das Dekoletté und ein paar schlichte Armbändchen runden das Outfit ab.
Der Streifen-Trend 2017 hat wirklich für jeden etwas parat: Frau findet mit Sicherheit für jeden Anlass die richtigen Streifen!