Lange Zeit galt der samtähnliche Stoff mit seinem typischen Rippmuster als altbacken. In dieser Herbst- und Wintersaison erlebt Cord sein großes Mode-Comeback. Wir stellen euch die besten Styling Tipps vor.

Cord Samt- das Material des Winters

Früher hat man den wärmenden, rustikalen Stoff jederzeit getragen. Jetzt kommt der Cord im 70er Jahre-Stil mit weitem Hosenschlag zurück. Gerade für die kalte Jahreszeit sind die robusten Cord-Kleidungsstücke ein absolutes Must-Have. Sie kommen in allen Formen und Farben. Typisch für alle Cordarten sind die Längsrippen, deren Abstand und Anzahl je nach Stoffart variiert. Es gibt vier verschiedene Cordarten:

  • Kabelcord hat 10 Rippen pro 10 cm Stoff
  • Breitcord oder auch Trenkercord hat 10-25 Rippen pro 10 cm Stoff
  • Genuacord besitzt 25-40 Längsrippen und dann gibt es noch den
  • Feincord oder auch Babycord mit mehr als 40 Rippen.

Für diejenigen, die sich an den robusten Cordstoff langsam rantasten wollen, empfiehlt es sich mit Babycord oder Feincord anzufreunden. Durch die große Anzahl der Rippen, ergeben sich viel feinere Streifen. Der Stoff fühlt sich im Gegensatz zu den derberen Cordarten weicher und samtiger an. Und das beste: von Weitem fällt der Cordstoff gar nicht auf.

Wer dagegen richtig auffallen möchte, greift am besten gleich zu einer weiten Cordhose mit Breitcord. Damit seid ihr ein echter Hingucker.

So stylt ihr den Retro – Cord Look

Damals war Cord die perfekte Kleidung für Handwerker. Und die meisten werden den Stoff aus den 70ern wohl eher mit Nerds in Verbindung bringen. Aber heute bekommt Cord einen neuen Aufschwung in der High Fashion Mode. Auf den Laufstegen der Designer wurden für diese Herbstsaison Anzüge, Blazer und weite Hosen in knalligen Farben gesichtet. Der Trend-Klassiker kommt in den herbstlichen Farben wie Rot, Bordeaux, Orange oder Rosé.

Inspiration gibt unter anderem Bloggerin Its Alix mit diesem coolen Outfit:

Tmrw on itsAlix.com 🤓 can’t have enough #suede this Fall…who agrees? 😊🍂

Ein Beitrag geteilt von Alix (@its.alix) am

Cord Basics

Bei den aktuellen Cordhosen findet ihr eine gelungene Mischung aus sportlichem Material und eleganten Schnitten. Schmale Hosen lassen sich fürs Büro ausgezeichnet mit eleganten Hemdblusen kombinieren. In der Freizeit passen kuschelige Stickjacken hervorragend. Der 70er Charme kann natürlich auch im Stilbruch zu Leder und Lingerie Teilen kombiniert werden. Für die ganz Mutigen unter uns, geht natürlich auch ein All-Over Look im Hosenanzug.

Pfiffige Röcke

Richtig cool sind auch Kleider oder Röcke aus Cord.  Sie halten in der kalten Jahreszeit sehr viel wärmer als ihre dünnen Kollegen aus Chiffon und Baumwolle.  Und sie sehen auch noch viel aufregender aus. Ein Minirock aus Cord, dazu blickdichte Strümpfe und ein Paar angesagte Overknee-Stiefel – einfach ein toller Wintertrend. Eins ist sicher: Diesen Herbst geht fast nichts ohne Cord.